avatar
?
1 year ago

Bio

Frank Fischer: "Gone with the Wind" 1978 wurde die renommierte deutsche Synthesist Klaus Schulze gründete das Label Innovative Communication, die Ideen der neuen Musikern sowie veröffentlichen ihre Scheiben aus dem Namen einer wirklich Schulze profitiert wurde zu dem Zeitpunkt in Frage gestellt zu veröffentlichen. In turbulenten Existenz (Klaus das Unternehmen verkauft nach den katastrophalen Entscheidungen, die aus seinem Partner, Mark Sakautzky getragen hatte), aber ermutigt durch das wachsende Interesse an neuer Musik-Technologien, Innovative Communication wurde durch ihre Reihen vorbei bunten Keyboard-Spieler, darunter die deutsche Frank Fischer, eine Diskographie, daß unter den faden etwas von seinen Reisen inspiriert, er zu bedenken, dank einer beliebten Kaffee in Ibiza gelegen sein konnte. Innovative Kommunikation veröffentlichten "Gone with the Wind" im Jahr 1989. Sein erstes Gericht ergab, dass kein Zweifel, die Inspiration für den Bassisten und Keyboarder war, wie das Café del Mar war schon ein Wahrzeichen nicht nur in Ibiza, sondern weit darüber hinaus. Eröffnet im Jahr 1980, das Layout, Design und Thema, das Sie hatten, durch irgendeine bekannte Nest besucht werden , vorübergehend oder dauerhaft in der Balearen-Insel, wie Jon Anderson, Frank Zappa, Mick Jagger und Mike Oldfield. Seine berühmten Sonnenuntergänge wurden in dieser Rekord von Frank Fischer reflektiert wird, die Erreichung eines jener Themen perfekt, stetigem Gedenken für die Inspiration, Entwicklung und Gefühl, um Speicherplatz zu sparen und gewinnen nach und nach. Von hier aus eine wunderbare Einfachheit Kompositionen, in deren Entwicklung finden wir die Seele, die das Leben auf einer Diskette und geben kann abgesehen von anderen kleineren Arbeiten. Zum Beispiel macht "Vedra Island" (die Ibiza Felsformation, dass Jahre später haben wir aus dem Cover von "Voyager" von Mike Oldfield zu sehen), eine schöne Komposition mit technischem Hintergrund unter-verwendet werden, spielen wie eine Gitarre in seiner Rolle, oder "Gone with the Wind" in einer Entwicklung ähnlich wie das vorherige Thema (wieder zeigt die Fähigkeit von Fischer am Bass zupfen das Instrument wie eine Gitarre), gut gewürzt mit dem Saxophon Büdi Siebert und ferne Glocken Percussion (die ein seine Hauptrolle in "Wedding Bells"). Um sich zu entspannen und zu genießen. "Die Folter endet nie" Haken für mehr Mobilität und geheimnisvolle Entwicklung, wo wieder ein großes Gebrüll unter schließt sich dem Saxophon, Schlagzeug von Bongos und Keyboard-Effekte. Es ist diese Kombination, um die Arbeit, ohne den Weg, der von der Ruhe lief, ohne Fanfare, aber ohne Extravaganz dominiere. Frank Fischer kann nicht auf dem Niveau der ersten Fragen, aber wenn man müde oder füllen Klänge, um einen möglichen Mangel an Ideen zu verschleiern, sondern es ist eine große Entsättigung Erreichung seiner Zwecke der Ruhe und Schönheit. Schließlich noch zwei weitere Schnitte geeignet für Radio Stolz "Cafe del Mar" und das eingängige "Gone with the Wind" gipfelt das Album mit sehr gutem Geschmack. In "Gone with the Wind" Frank Fischer spielt Bass, Keyboards und Schlagzeug, mit der Zusammenarbeit von Budi Siebert am Saxofon, Flöte und virimbas, und Kristian Vogelberg Bongos. Leider ist es fast unmöglich, Daten über die jetzt traurig wie diese Musiker zu finden, mit uns zu genießen hört auf seine Aufzeichnungen, die sonst nicht leicht zu finden begleichen. Zumindest die Compilation "Musik ohne Grenzen" trug wesentlich durch die Erweiterung "Cafe del Mar", der Stern von diesem Song "Gone with the Wind", viele mehr Haushalte. Neu! Klicken Sie auf die Wörter oben, um Alternativübersetzungen zu bearbeiten und anzusehen. Schließen

:blush: :scream: :smirk: :smiley: :stuck_out_tongue_closed_eyes: :stuck_out_tongue_winking_eye: :rage: :disappointed: :sob: :kissing_heart: :wink: :pensive: :confounded: :flushed: :relaxed: :mask: :heart: :broken_heart: :expressionless: :sweat: :weary: :triumph: :cry: :sleepy:

#title

#text

#title

#text


Please wait. Verifying...